Home Page

 

Perry Rhodan
Der Erbe des Universums

Distant Galaxies

Was mag ich an Perry Rhodan?
Er nimmt uns mit auf seine Reisen in die Tiefen des Weltraums. Die Handlung spielt in wirklich weit entfernten Galaxien. Keine andere Science Fiction Serie kann da mithalten. Bei STAR TREK ist die U.S.S. Voyager lächerlich langsam. Voyager braucht siebzig Jahre, um gerade mal 70 000 Lichtjahre zu überwinden. Bei Perry Rhodan ist das ganz anders. Er hat den Andromeda-Nebel in Heft 250 besucht, und seitdem hat er auch zahllose andere Galaxien gesehen. Perry Rhodan zu lesen gibt mir ein Gefühl von der Grösse des Universums und, in diesem Sinne, von der Grösse von Gottes Schöpfung.

Nasa 

Zur Illustration dieses Gefühls von der Grösse des Universums habe ich ein Bild aus der Astronomie auf die nächste Seite gestellt. Es handelt sich um eine Fotografie des Spiralnebels NGC 604, die mir sehr gut gefällt. Die Datei NGC 604 ist 92 KB groß; das ist also was für Geduldige. Soweit ich das verstanden habe, sind die Astronomie-Bilder von der NASA Public Domain und dürfen für nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Weitere Astronomie-Bilder gibt es täglich auf dem APOD-Server des University College London.

Astronomy Picture of the Day

These are just page counters.
They count visitors to this site.

Webtracker

TheCounter.com

Das letzte Update dieser Seite erfolgte am 22. Februar 2006.
Vielen Dank, dass Sie diese Seite besucht haben! Auf Wiederschauen!